Logo-Zambo
Zutritt, Zutrittsberechtigung, Zutrittskontrolle

Zutrittsberechtigung / Zutrittskontrolle

Die Sicherheit für Menschen und Werte jederzeit
komfortabel steuern und überwachen

   ZAMBO GmbH
   Industriestraße 18, 42551 Velbert
   T +49 (0) 20 51.98 90 28
   info@zambo.de, www.zambo.de

ZAMBO hat sich vor einigen Jahren von dem Begriff der Zutrittskontrolle verabschiedet, da dieser Begriff unserer Meinung nach negativ besetzt ist und den Fokus auf den falschen Bereich legt. Es geht bei einer elektronischen Schließanlage um das Steuern und die Rechtevergabe an Türen. Deshalb legen wir den Schwerpunkt auf die Zutrittsberechtigung. Leider ist dieser passende Begriff noch nicht so verbreitet und wir werden leider noch nicht darunter gefunden. Aus diesem Grund bitten wir die geneigten Leser uns die Verwendung der Begrifflichkeit der “Zutrittskontrolle” nachzusehen.

Zutrittsberechtigung / Zutrittskontrolle
Das Modul Zutrittskontrolle von Zambo bietet sehr umfassende Möglichkeiten. Grundsätzlich geht es bei Zutrittskontrollsystemen natürlich darum, bestimmten Personen Zutritt zu erteilen, während andere draußen bleiben müssen. Wir können dazu beitragen, dass diese Zutrittserteilung noch “wasserdichter” wird. So gibt es den (Zeit-)Antipassback, der verhindert, dass ein Pass von mehreren Personen benutzt wird.

Anwesenheitserfassung
Mit Zambo Zutrittskontrolle können Sie sich jederzeit eine Übersicht über alle anwesenden Personen verschaffen. Dazu kann beispielsweise ein Bericht ausgedruckt oder eine Echtzeit-Übersicht auf dem Bildschirm abgerufen werden. Praktisch für die Telefonistin, die auf einen Blick sieht, ob sie verbinden kann oder eine Nachricht entgegennehmen muss. Und in Notfällen kann es lebenswichtig sein, schnell eine Übersicht über alle anwesenden Personen zu haben.

Die Zahlen
Die Zambo Zutrittskontrolle kann bis zu 30.000 Personen Zutritt erteilen. Die Anzahl der Leser ist im Prinzip unbegrenzt. Standardmäßig können sich maximal 7 Anwender gleichzeitig im Zambo-Server einloggen. Wenn es erforderlich ist, dass sich mehr Anwender gleichzeitig einloggen, kann der Server mit einer größeren Rechenstärke und mehr Speicher ausgerüstet werden.

Weitere Ausstattung

Zambo Zutrittskontrolle bietet standardmäßig eine Reihe fortschrittlicher Möglichkeiten. So lässt sich anhand der interaktiven Bereichskarten der Status von Gebieten und Eingängen grafisch darstellen und mit einem einzigen Mausklick ändern. Außerdem gibt es den Alarm-Handler, der in Alarmsituationen automatisch Abläufe einleiten kann.

Besuchererfassung
Für eine optimale Security ist eine Besuchererfassung unerlässlich. Zambo bietet dazu eine ausgeklügelte Funktion. So ist es möglich, Besucher zuvor zu registrieren und anzugeben, wer die Besucher empfängt. Falls gewünscht, lässt sich auch ein
Pass an den Besucher koppeln, so dass Sie Ihren Besucher eigene Pässe geben können. Mithilfe der einzigartigen Anmeldebox kann sich der Besucher
bei seinem Eintreffen selber anmelden, ohne dass
ein Pförtner oder eine Empfangssekretärin dies übernehmen müsste. Außerdem werden Besucher auch in Anwesenheitsberichten erfasst, was bei Notfällen von entscheidender Bedeutung ist.

Systemaufbau
Beim Entwurf des Zutrittskontrollsystems von Zambo haben wir besonders auf die Skalierbarkeit und die Zuverlässigkeit geachtet. Das System besteht neben dem Server aus intelligenten Unterstationen und robusten Leserschnittstellen. Unterstationen funktionieren auch noch, wenn die Verbindung zur Zentrale ausfallen sollte. Die Sicherheit bleibt somit auch bei technischen Störungen gewährleistet.

Die Leserschnittstellen sind nicht nur robust, sondern auch sehr flexibel. Dadurch ist es möglich, neben den Lesern auch andere Lesertypen anzuschließen. Ob Sie nun Karten mit Magnetstreifen verwenden, Proximity-Karten oder Smart Cards mit der fortschrittlichen Technologie: Der dazugehörige Zutrittskontrollleser kann problemlos angeschlossen werden.

Für die Verkabelung zwischen dem Server und den Unterstationen sowie zwischen den Unterstationen und den Leserschnittstellen können Standard-UTP-Kabel verwendet werden. Das sind die gleichen Kabel, die auch für Computernetzwerke benutzt werden. Dadurch sind diese Kabel in den meisten Gebäuden bereits vorhanden, was eine beträchtliche Einsparung bei den Verkabelungskosten bedeutet.


ZAMBO konzipiert und realisiert Sicherheitslösungen für unterschiedlichste Kunden.
Hierzu zählen kleine und mittelständische Unternehmen ebenso wie Banken und Sparkassen, Kliniken oder kommunale Auftraggeber.
Jedes Projekt wird gemäß Kundenbedarf individuell und objektspezifisch geplant.
Am Firmensitz in Velbert können die Komponenten praxisnah in Funktion erlebt werden.

Zurück zur Startseite